100x10 Platzhalter

Unser grünes Klassenzimmer

Durch das Lernen draußen wird ein unmittelbarer praxisnaher Zugang zur Natur hergestellt und im Sinne der Nachhaltigkeit das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Schutzes unserer natürlichen Ressourcen durch eigenständiges Forschen und Entdecken begreiflich gemacht.

Ein solches Klassenzimmer in der Natur erleichtert es, Themen rund um die Natur Platz im Unterricht zu geben und kann so den Gedanken des Umwelt- und Klimaschutzes aufgreifen.

Bis zur Umsetzung mussten Hindernisse, wie Planung, Genehmigungen, Kostenanalysen und vor allem die Finanzierung überwunden werden. Durch enge Zusammenarbeit von Schule, Förderverein und Elternbeirat konnte das Projekt erfolgreich realisiert werden.

Begonnen hat alles mit einem Hochbeet. Dieses wurde im April 2017 durch Schüler mit Eltern aufgebaut und direkt mit der Bepflanzung begonnen.
Das Hochbeet ist nun fester Bestandteil im Unterricht der jeweils dritten Klassen, die für die Bepflanzung, Pflege, aber auch für die Ernte und Verarbeitung der Ernte zuständig sind.
So wurde dieses Jahr z.B. mit der Tomatenernte von den Drittklässlern Spaghetti mit Tomatensauce zubereitet.

Seit Oktober 2017 gibt es nun auch das Herzstück, das eigentliche Grüne Klassenzimmer. Hier kann nun im kommenden Frühjahr gelernt und Umweltthemen inmitten der Natur erarbeitet werden.




Stimmen: