100x10 Platzhalter

Müllprojekt – Kindertageseinrichtung Dresdner Straße

Die Projektwoche mit insgesamt 10 Projekttagen beginnt mit einer Einführung in das Thema: Warum führen wir das Müllprojekt durch? Welche Ideen und Anmerkungen haben die Kinder zu dem Thema?
Die folgenden Tage beschäftigen sich kreativ mit dem Abfall und zeigen spielerisch auch die Problematik und den Umgang mit unserem Müll.
So werden z.B. die Abfalleimer von den Kindern in den Gruppenräumen neu gestaltet und durch Collagen kenntlich gemacht, welcher Müll in welche Tonne gehört. Auch ein Müllsammeltag aller Gruppen außerhalb der Kita wird durchgeführt. Anschließend wird in einem Experiment der Zersetzungsprozess verschiedener Abfälle mit den Kindern beobachtet. Wie lange wird es wohl dauern, bis sich die verschiedenen Materialien zersetzt haben.
Jetzt heißt es abwarten. Alle 2 Wochen wird in einem Beobachtungstagebuch der aktuelle Stand festgehalten und nach 3 Monaten gemeinsam ein Fazit gezogen.
Die benötigten Abfallmaterialien für selbstgebaute Musikinstrumente und Kunstwerke werden vorher zusammen mit den Eltern und den Kindern zuhause gesammelt und in der Kita abgegeben. Die Kinder entscheiden selbst, welches Musikinstrument aus welchem Material entstehen soll bzw. wie sie kreativ ein Kunstwerk aus Müll entstehen lassen. Verschiedene Spiele zur Mülltrennung sowie zum Thema Recyling von Abfällen runden die Projektwoche ab.