100x10 Platzhalter

Die Lego-Oma – Rita Ebel

Seit zwei Jahren bauen ich und mein Mann Rampen für Rollstuhlfahrer*innen, Rollatoren und Kinderwägen aus gebrauchten gespendeten Legosteinen. Es gibt bereits 51 Rampen, davon 21 direkt in Hanau. Wir haben eine Bauanleitung in neun verschiedenen Sprachen, die wir ca. 500 mal quer durch die ganze Welt geschickt haben. In über 50 Ländern wurde online über die Aktion der Lego-Oma berichtet, es gibt Filmaufnahmen beim HR, ARD, ZDF, Sat1, RTL, MDR, Main TV, BR sowie eine Facebook-Seite und einen Instagram-Auftritt mit knapp 5.000 Follower*innen.
Mittlerweile besteht unser Lego-Oma Team aus sieben Frauen und einem Mann. Wir unterstützen Organisationen, Vereine, Schulen, Kindergärten mit Rat und Tat mit unserer Bauanleitung und Bildmaterial von gebauten Rampen, damit es immer mehr Städte gibt, die eigenverantwortlich die Aktion übernehmen und selbst Rampen bauen. Das alles machen wir ehrenamtlich.
Wir werden solange Rampen bauen, wie wir Steine aus der Bevölkerung gespendet bekommen. Und der schöne Nebeneffekt ist, dass wir Menschen, die sich bisher keine Gedanken über Barrierefreiheit gemacht haben durch unsere bunten fröhlichen Hingucker für das Thema sensibilisieren. Nach dem Motto: „Ach, diese Stufe ist mir bisher nie aufgefallen!“