100x10 Platzhalter

Projekt Sauberkeitspaten*innen – Lindenauschule

Die Gesamschule Lindenauschule im Hanauer Stadtteil Großauheim engagiert sich seit Jahren im Bereich Umwelt und wurde regelmäßig mit dem Zertifikat Umweltschule ausgezeichnet. Durch ihre Projekte möchte sie die Nachhaltigkeit und Umweltbildung in das Schulleben integrieren und eine entsprechende Schulkultur aufbauen.
Mit dem Projekt Sauberkeitspaten*innen, das seit 2019 durchgeführt wird, soll ein Teil unseres Stadtteils von Müll und Unrat befreit werden. Damit möchten wir bei unseren Schüler*innen ein Umweltverständnis und Verantwortungsbewusstsein für den Umweltschutz generell und speziell für unseren Stadtteil Großauheim wecken.
Der Patenschaftsidee der Stadt Hanau folgend, will die Lindenauschule hier ein Zeichen setzen zur Erhaltung unserer Natur. Mit den städtischen Stellen wurde ein zuverlässiger Partner gefunden, der die Schule mit Materialien, Service und direkten Ansprechpartner*innen unterstützt. Auch das Großauheimer Grünflächenamt ist an der Kooperation beteiligt.
Jede Klasse reinigt zweimal in einem Schuljahr den Bezirk, der vorher mit der Stadt Hanau festgelegt wurde. Zu unserem Bezirk gehören der Lindenaupark und Teile der Waldsiedlung bis hin zur Limesschule. Seit diesem Schuljahr wird auch der Lindenaupark in Absprache mit dem Grünflächenamt zweimal wöchentlich von den Oberstufenschüler*innen gereinigt. Der Müll wird nach jeder Aktion gesammelt und von der Stadt abgeholt. In den unterschiedlichen Unterrichtsfächern werden die Aktionen besprochen und Aspekte des Umweltschutzes thematisiert, hier insbesondere im Religionsunterricht das Thema „Schöpfung bewahren“.
Das Programm erstreckt sich jeweils über ein Schuljahr, wobei die Säuberung des Bezirks von Unrat und Müll im Vordergrund steht. Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und das Gemeinschaftsgefühl stehen bei den Aktionen ebenfalls im Fokus. Ein „gutes Gefühl“ zu haben, so formulierte es eine Schülerin, erhöht den Effekt für dieses Projekt und stärkt den Umweltgedanken. Großauheimer Bürger*innen loben die Kinder und sind begeistert von dem Engagement der jungen Menschen. Es ist ein sich weiter entwickelndes Projekt mit Nachhaltigkeit, in das wir in Zukunft als Multipikatoren auch andere Schulen einbeziehen möchten.
Seit über zwei Jahren nehmen nun alle 5. Klassen und die „Praxis und Schule“ - Klasse 9 HA an dieser Aktion regelmäßig teil. Den jeweiligen Gruppen wird das Projekt am Anfang des Schuljahres präsentiert und eine Patenschaftsurkunde überreicht. Am Ende des Schuljahres werden die Klassen geehrt und jeder Schüler*in bekommt ein persönliches Zertifikat.